Goodness Co. Blog

Ergänzungsmittel: Sollten sie verwendet werden oder nicht?

Ergänzungsmittel: Sollten sie verwendet werden oder nicht?

Nun gibt es in alle Apotheken Ergänzungsmittelabteilungen. Sie werden allmählich größer. Es gibt sogar neue Marken, neue Formeln, Kategorien für Kinder, Erwachsene, über 60 Jahre.

Nun jeder sagt etwas anderes… Während ein Arzt sagt, dass er unnötig ist, sagt ein anderer Arzt, dass er verwendet werden sollte.

Was sollte man machen?

Tatsächlich ist es die Person, die letztendlich diese Entscheidung trifft. Es gibt keine allgemeine Regel. Aber es gibt eine Tatsache wie folgend:

Die Lebensmittel, die wir aus Obst, Gemüse und tierischen Lebensmitteln erhalten, die wir in heutzutage essen, sind von viel geringerer Qualität und viel weniger als zuvor. Sogar  Bio-Lebensmittel enthalten viel weniger Vitamine, Mineralien und andere Nährwerte als vor 50 Jahren. Deswegen kann selbst die gesündeste Person nicht vollständig von dem profitieren, was sie isst. In diesem Fall ist es für uns sinnvoll, diese Lücke mit Ergänzungsmittel zu decken.

Andererseits mögen die meisten von uns natürlich nicht morgens und abends eine Handvoll Pillen und Kapseln einnehmen. Deswegen haben wir uns entschlossen, Ihnen die für uns alle wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel mitzuteilen.

  1. Vitamin C - hat viele Vorteile, insbesondere Immunität, für unseren Körper und Überschuss kann aus dem Körper ausgeschieden werden.
  2. Omega-3-Fischöl - chronische Entzündungen sind die Grundlage aller chronischen Krankheiten und eine der vorteilhaftesten Ergänzungen beim Entzündungsmanagement sind Omega-3-Säureöle.
  3. Magnesium - ein essentielles Mineral für Hunderte von Funktionen, die sich in unserem Körper entwickeln.
  4. Glutation – kann man diese Ergänzungsmittel als der Großvater aller Antioxidantien nennen. Es ist verantwortlich für den Schutz des Körpers vor inneren und äußeren freien Radikalen.

In dieser kurzen Liste haben wir die Mittel, die genommen werden sollten, auf ein Minimum beschränkt. Zusätzlich empfehlen wir Ihnen, Ihren Vitamin- und Mineralstoffgehalt mit einer Blutuntersuchung überprüfen zu lassen.

 

Vitamin D-Mangel kann sowohl geistige als auch körperliche Beschwerden verursachen. 

Zinkmangel senkt die Immunität und erleichtert die Ansteckung von Krankheiten wie Pneumonie.

Selen ist sowohl für Immun- als auch für Schilddrüsenhormone sehr wichtig.

Vitamin B ist für die ordnungsgemäße Ausführung vieler Funktionen, insbesondere des Nervensystems, unerlässlich

Natürlich ist es nicht richtig, Nahrungsergänzungsmittel unbewusst einzunehmen, ohne Ihren Arzt zu konsultieren. Mit einem umfassenden Bluttest und einigen Informationen ist es jedoch möglich, eine sehr effektive Ergänzungsliste zu erstellen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

Schreibe einen Kommentar