Goodness Co. Blog

Was ist zirkadiane Ernährung?

Heute ist es wichtig, nicht nur lange zu leben, sondern ein langes Leben mit einem gesunden Körper zu führen.

Dementsprechend wählen wir ständig die Lebensmittel aus, die ideal für unseren Körper sind und wir untersuchen verschiedene Arten der Ernährung. Wenn wir von vegane, vegetarische, Pescetarier- Ernährung reden, bewerten wir weiterhin die Arten von Ernährung nach unserem Geist, Körper und Geschmack. Im Weiteren unseres Artikels haben wir die Art der „zirkadianen Ernährung“ für Sie ausführlich untersucht. Mal sehen, ob die zirkadiane Ernährung sich in jeder Hinsicht an Sie anpassen kann.

Das Wesentliche an der zirkadianen Ernährung hängt mit dem Planen Ihrer Mahlzeiten zusammen. Im Vergleich zu den vielen anderen Ernährungsarten besteht der Zweck der zirkadianen Ernährung darin,  Ihrer Mahlzeiten zu ordnen und dabei Ihrem Biorhythmus zu bestimmen, anstatt die Größe ihrer Mahlzeiten einzuschränken oder auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten. Ihr Körper, der sein Rhythmus findet, wird viel leichter abnehmen und gefährliche Krankheiten vermeiden.

Was ist der Körperrhythmus?

Als Wort „zirkadian“ stammt von „circa und dies“, welches die Bedeutung von „dem Tag“ hat. Kurz gesagt, ist es der Körperrhythmus, der durch die Summe der physiologischen, hormonellen und psychologischen Prozesse gebildet wird, die der zirkadiane Körper innerhalb eines Tages durchführt.

Was ist der zirkadiane Rhythmus?

Die Wiederholung der Rhythmen mit der Rotation der Erde um ihre Achse an jeden Tag wird als zirkadianer Rhythmus genannt. Mit anderen Worten, der zirkadiane Rhythmus ist das biologische Timing des Körpers. Die Herzfrequenz, Körpertemperatur, Stoffwechselrate, Gefühlszustände und das Schlafzyklus gehören zu den Teilen, die diesen Rhythmus ausmachen.

Was ist der Zusammenhang zwischen Mahlzeiten und dem zirkadianen Rhythmus?

Ein Gedanke wie: „Ich esse mein Essen zu der Zeit, die ich will und es ist egal für meinen Körper...“ kann Ihre ganze Ordnung ändern, sei vorsichtig! In vielen Forschungen wurde festgestellt, dass physiologische Funktionen vor den Mahlzeiten erhöht werden. Demzufolge ist es deutlich bewiesen, dass der Körper die Mahlzeiten einschätzt und seine Funktionen danach synchronisiert. Kurz gesagt, der mögliche Gedanke, von dem wir zuerst gesprochen haben, ist völlig falsch. Ungewöhnliche und unsachgemäße Mahlzeiten können die Gesundheit des Körpers schlecht beeinflussen.

Es gibt viele Gründe, die den zirkadianen Rhythmus beeinflussen, der auch als biologische Uhr definiert wird. Falls der Körper sich an Umstände wie Licht- und Wärmeunterschiede anpasst, bleibt er gesund. Wenn er sich nicht anpassen kann, steht es vor vielen gesundheitlichen Problemen, wie das Zunehmen. Denn viele Hormone, wie Insulin, Glucagon, Adiponectin, Corticosteron, Leptin und Ghrelin, die eine wichtige Rolle im Stoffwechsel haben, werden nach dem zirkadianen Rhythmus freigesetzt.  

  1. Ayşegül Çoruhlu spricht in seinem Buch „Zirkadiane Ernährung“ über Folgendes:

„Wir schauen auf die Uhr und beklagen uns, dass die Zeit zu schnell vergeht. Wir halten die Zeit gleich wie die Uhr auf unserem Arm. Tatsächlich ist der Echtzeitzähler ein spezielles Zentrum in unserem Gehirn. Dieses Zentrum, das die biologische Uhr des Körpers misst, informiert alle anderen Organe sofort über die Zeit. Der ganze Körper ist voller Uhren. Ja, es gibt eine interne Uhr im Gehirn, in der Bauchspeicheldrüse, in der Leber, im Darm, in jeder Zelle und in der DNA. Warum braucht man so viele Uhren? Damit Milliarden von Prozessen im Körper regelmäßig durchgeführt werden, ist es notwendig, einen bestimmten Rhythmus zu folgen. Es findet eine Chaos statt anstelle einer Ordnung in dem Organ, das außerhalb des Rhythmus wirkt. Ein Chaos im Körper führt zur Krankheit. Die biologische innere Uhr verhindert dieses Chaos. Sie synchronisiert unseren Körper mit der äußeren Uhr. Die interne Uhr sollte nicht beschädigt sein. Wenn die interne Uhr zusammenbricht, werden wir krank. Wenn die interne Uhr zusammenbricht, werden wir schnell alt. Wenn die interne Uhr zusammenbricht, nehmen wir schnell an Gewicht zu... Ja, es wurde schon öfter betont, was in einer gesunden Ernährung zu finden ist. Aber die wichtige Frage ist: „Wann sollen wir essen?“ Das Zunehmen und Abnehmen sind wirklich eine Frage der Zeit.  „Zirka“ bedeutet circa und „diem“ bedeutet Tag. Zirkadiane Ernährung beschreibt die Lebensweise und die richtige Ernährung nach den Tageszeiten. Das Ergebnis für die Störung des zirkadianen Rhythmus ist schnelles Altern. Das Ergebnis für die Störung des zirkadianen Rhythmus ist krank zu werden. Das Ergebnis für die Störung des zirkadianen Rhythmus ist das Zunehmen. Timing ist alles. Timing ist das neue Thema der Medizin. 

Ist die Schlafordnung wichtig in der zirkadianen Diät?

Unser Körper funktioniert wie ein Mechanismus, der nie unabhängig voneinander arbeiten kann. Daher ist die Schlafordnung auch extrem wichtig, um eine Vollständigkeit im Diätprozess zu gewährleisten. Schlafen in einer dunklen Umgebung während der Stunden, in den der Körper das Hormon Melatonin freisetzt, hilft Stoffwechselaktivitäten zu regulieren. So wird es möglich, das Risiko von Herzerkrankungen, Diabetes, Schlaganfälle zu minimieren. 

Wie sollte der zirkadiane Ernährungsprozess?

Wenn Sie die zirkadiane Ernährung in eine Lebensweise verwandeln möchten, ist es nützlich, zuerst einen Spezialisten zu konsultieren. Abgesehen davon, die Details, die Sie wissen müssen, um über die zirkadiane Ernährung Ideen zu haben sind wie folgt:

Wenn Sie den Rest Ihres Lebens in Übereinstimmung mit Ihrer biologischen Uhr verbringen und die zirkadiane Ernährung bevorzugen möchten, sollen Sie drauf achten, jede Mahlzeit jeden Tag zur gleichen Zeit zu essen. Darüber hinaus ist es wichtig, morgens Getreide und fettreiche Lebensmittelarten zu essen, weil Ihr Stoffwechsel schnell in den Morgenstunden ist. Und Sie sollen abends Nährstoffe wie Gemüse mit niedrigem Fettgehalt bevorzugen, weil Ihr Stoffwechsel in den Abendstunden langsam ist.

Schreibe einen Kommentar